Jonglieren lernen Buchen

Jonglieren lernen

Jonglieren ist gesund und macht glücklich

Kaspar Tribelhorn steht nicht nur als der Starjongleur auf der Bühne, er unterrichtet auch mit Begeisterung Jonglieren. Jonglieren macht nicht nur Spass, es fördert auch die Konzentrationsfähigkeit, ist gut für die Zusammenarbeit der linken und rechten Hirnhälfte, entspannt und macht munter.

Jonglieren lernen ist mit der richtigen Anleitung nicht schwierig und kann in kurzer Zeit gelernt werden. 

Am einfachsten geht es mit der Starjongleur-Jongliermethodik. In der Broschüre "Jonglieren lernen mit dem Starjongleur" zeigt euch Kaspar Tribelhorn Schritt für Schritt, wie ihr euch das Jonglieren selber beibringen könnt. 

Die Anleitung könnt ihr auf www.jonglierbälle.ch bestellen oder hier kostenlos als PDF herunterladen. 

Jonglieranleitung mit Lernvideos

Die Anleitung ist kurz und einfach gehalten, so dass man schnell Fortschritte macht. Schon hundertfach haben Jonglieranfänger mit der Anleitung vom Starjongleur jonglieren gelernt.

Zu jeder Übung gibt es zusätzlich ein Online-Lernvideo indem der Starjongleur wichtige Tipps zum Training gibt. Hier geht's zu den Videos

Workshop mit dem Starjongleur

Am besten bucht ihr den Starjongleur für einen Workshop. Der Workshop eignet sich für Schulen, Teamevents, Firmen- oder Vereinsanlässe. Jetzt unverbindlich Anfragen

Anleitung und Jonglierbälle bestellen

Die Jonglieranleitung sowie geeignete Jonglierbälle zum Jonglieren lernen könnt ihr auf www.jonglierbälle.ch bestellen. Die Bälle sind speziell für Anfänger geeignet und werden vom Starjongleur empfohlen.

Kundenfeedbacks

  • Swiss Project Management Association, Projektmanagement Frühjahrstagung 2017, B. Dietziker (04.05.2017)

    Was hat Projektmanagement mit Jonglieren zu tun? Kaspar Tribelhorn zeigte uns an der Frühjahrstagung 2017, wie wichtig Jonglieren für Projektmanagerinnen und Projektmanager ist! Mehr als 150 Teilnehmende staunten über die Künste von Kaspar Tribelhorn. Zwischen den Referaten und Workshops gelang es ihm, uns durch seine Zwischenvorstellungen zum Staunen zu bringen. Und uns anschliessend körperlich zu aktivieren, indem wir zuerst mit einem Ball jonglierten, dann 2 Bälle werfen und auffangen durften – und wir schliesslich das Jonglieren mit 3 Bällen lernten. Sehr empfehlenswert! Vielen herzlichen Dank.